Office Lingua  
Office Lingua  

ALLGEMEINE

 

GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

 

 

 

Da Übersetzungsarbeiten eine besondere Art von Dienstleistung darstellen, können sie nur zu den nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ausgeführt werden. Grundsätzlich muss jeder Auftrag einzeln überprüft werden (im Hinblick auf Auftragsart, Liefertermin, Sonderwünsche, usw.), ehe er angenommen und ein Kostenvoranschlag ausgearbeitet werden kann. Mit der Erteilung des Auftrages gelten die AGB in vollem Umfang vom Kunden als anerkannt.

 

 

  1. Leistungen

 

Es wird keine Haftung für Fehler übernommen, die durch Informations- und Unterlagenmangel entstanden sind. Diese sind unaufgefordert, vollständig, lesbar und rechtzeitig zur Verfügung zu stellen.

Office Lingua behält sich das Recht vor, beim Auftraggeber bei Unklarheiten im Text nachzufragen.

Telefonische und sonstige formlose Aufträge befreien Office Lingua bei auftretenden Problemen von jeder Haftung.

 

 

  1. Vertraulichkeit

 

Alle Informationen werden streng vertraulich behandelt. Nur die Übersetzerin und evt. Mitarbeiter haben Zugang zu den Texten. Office Lingua verpflichtet sich, Stillschweigen über alle Tatsachen zu bewahren, die in Zusammenhang mit der Tätigkeit für den Auftraggeber bekannt werden, auch nach Beendigung des Auftrages hinaus.

 

 

  1. Termine

 

Abliefertermine werden erst verbindlich, wenn sie von Office Lingua bestätigt wurden. Ein Verzug tritt erst nach einer schriftlich festgesetzten angemessenen Nachlieferfrist ein. Nach Verstreichen dieser Frist kann die Annahme der Arbeit abgelehnt werden.

Office Lingua kann keine Verantwortung übernehmen, wenn es zu Bearbeitungsverzögerungen durch Ereignisse höherer Gewalt kommen sollte, u.a. Streik, Aussperrung, Ausfall wesentlicher Kommunikationsmittel, Naturereignisse, Verkehrsstörungen. Sie erlauben es Office Lingua, die Bearbeitung um die Dauer der Behinderung zu verzögern oder ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten.

 

 

  1. Versand

 

Der Kunde bestimmt den Versandweg. Für Beschädigungen oder Verlust auf dem Versandweg wird nicht gehaftet.

 

 

  1. Preise

 

Alle Leistungen werden aufgrund der zur Zeit der Auftragserteilung vereinbarten Preise berechnet, sofern nicht schriftlich Abweichungen verhandelt wurden. Bei umfangreicheren Aufträgen kann eine Anzahlung verlangt werden.

Der genaue und unverbindliche Kostenvoranschlag wird nach Überprüfung des Auftrages einschließlich aller zusätzlichen Bedingungen des Kunden unterbreitet.

Bei Stornierung eines Auftrages werden bereits fertig gestellte Arbeiten zur Verfügung und anteilig in Rechnung gestellt.

Als Zeile gelten durchschnittlich 55 Anschläge inkl. Leertasten. Bei sehr kurzen Texten wird eine Mindermengenpauschale von 50 Euro berechnet.

Office Lingua bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentümer der übersetzten Texte.

 

 

  1. Haftung

 

Der Auftraggeber hat Anspruch auf Beseitigung der in der Übersetzung enthaltenen Mängel. Er hat hierfür den genauen Mangel innerhalb einer Frist von 10 Tagen nach Fertigstellungsdatum schriftlich anzugeben. Nach Ablauf der 10-tägigen Frist hat der Auftraggeber keinen Anspruch mehr auf Überarbeitung bzw. Korrektur seines Textes.

Bei unzureichender Nachbesserung hat der Auftraggeber Anspruch auf Minderung oder Wandlung. Die Haftung ist auf jeden Fall der Höhe nach auf den Wert des betreffenden Auftrages begrenzt.

Grundsätzlich haftet Office Lingua nur bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz.

Office Lingua übernimmt keine Haftung für die übersetzten Inhalte. Im Falle eines urheberrechtlich geschützten Textes hat der Auftraggeber die inhaltliche Verantwortung zu übernehmen. Sollten aufgrund einer von Office Lingua gelieferten Übersetzung wegen Verletzung eines bestehenden Urheberrechts (Copyright) Ansprüche gestellt werden, ist der Auftraggeber verpflichtet, Office Lingua in vollem Umfang hiervon freizustellen.

Office Lingua darf sich zur Ausführung aller Geschäfte, wenn es nach sorgfältigem Ermessen für zweckmäßig erachtet wird, Dritter bedienen. Office Lingua haftet nur für sorgfältige kompetente Auswahl. Office Lingua ist jedoch verpflichtet, dem Kunden auf Verlangen etwaige Ansprüche gegen Dritte abzutreten.

 

 

  1. Zahlungsbedingungen

 

Alle veröffentlichten Preise verstehen sich in Euro zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Rechnung ist ohne Abzug innerhalb von 10 Tagen ab Rechnungsdatum fällig. Bei Fristüberschreitung werden bankübliche Zinsen erhoben. Die Gesamtrechnung wird dem Kunden auf dem Postweg zugestellt. Die Zahlung erfolgt per Banküberweisung auf das Konto von Office Lingua. Geleistete Zahlungen sind unwiderruflich.

 

 

  1. Gerichtsstand

 

Ausschließlicher Gerichtsstand ist, soweit rechtlich zulässig, das zuständige Amtsgericht in 94070 Freyung.

Bei rechtlichen Auseinandersetzungen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Support

Sie brauchen schnelle Hilfe bei der Übersetzung eines Textes? Dann rufen Sie mich am besten direkt an!
Telefon: 08581 9889957

Oder nehmen Sie für Ihre Anfrage einfach Kontakt mit uns auf!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Office Lingua/Sabine Kandlbinder 05/2017

Anrufen

E-Mail

Anfahrt